„Ein 2. Leben für euren Computer!“ ist gestartet

„Ein 2. Leben für euren Computer!“ ist gestartet

Hier die Pressemitteilung von Weltveränderer e.V.

 

Saarländische Initiative sucht gebrauchte Notebooks und Menschen, die sie gebrauchen können
Am Dienstag, den 15. September startet „Ein 2. Leben für euren Computer!“. Die saarländische
Initiative hat es sich zum Ziel gesetzt, ungenutzte Notebooks zwischen Menschen zu vermitteln,
welche diese noch zu Hause in der Schublade liegen haben zu Menschen, welche diese dringend
gebrauchen können. Getragen wird die Initiative momentan von Weltveränderer e.V., dem Repair
Café Neunkirchen, FabLabSaar in St. Ingbert und dem Reparatur-Treff re-fresh in Saarbrücken-
Dudweiler.
In der Startphase werden Notebooks angenommen, welche nicht älter als 10 Jahre sind, um diese
anschließend mit dem freien Computer-Betriebssystem Linux zu überspielen. Dies hat den Vorteil,
dass auch in die Jahre gekommene Geräte von den ehrenamtlichen Techniker*innen zum Leben
erweckt werden können, welche mit kommerzieller, aber oft ressourcenhungriger Software nicht
mehr gut funktionieren würden. Begleitend hierzu bietet Weltveränderer e.V. Workshops zu fairer
Digitalisierung an.
Nach vorheriger Terminvereinbarung können zu spendende Geräte an den folgenden Stellen
abgegeben werden:
Saarbrücken: Büro von Weltveränderer e.V., Reparatur-Treff re:fresh
St. Ingbert: FabLabSaar
Neunkirchen: Repair Café Neunkirchen
Spender*innen von Notebooks senden hierfür bitte eine E-Mail an spende@weltveraenderer.eu
Einzelpersonen, welche sich für einen 2.-Leben-Computer interessieren, wenden sich bitte per EMail
an hallo@weltveraenderer.eu
Öffnungszeiten der Annahmeorte und weitere Informationen finden Spender*innen und
Interessierte unter www.saarlandnachhaltig.de . Allgemeine Anfragen werden per Mail beantwortet
unter 2lebencomputer@weltveraenderer.eu . Wir suchen noch Unterstützer*innen, welche die
Initiative mit ihrem zeitlichem Engagement oder ihren technischen Fähigkeiten unterstützen
möchten, um Computer nachhaltig weiter zu nutzen und möglichst lange vor der Schrottpresse zu
bewahren.
Hintergrund:
2019 wurden in Deutschland laut dem Digitalbranchenverband Bitkom über 32 Millionen Computer
zu Hause gehortet. Jährlich wandern weitere Geräte in den Keller oder die Schublade, um dort zu
verstauben.
In Rahmen der Initiative werden Computer, welche eigentlich noch funktionsfähig sind, vor allem
Kindern, aber auch Erwachsenen im Saarland zur Verfügung gestellt, welche sich kein eigenes
Gerät leisten können. Jährlich wandern weitere Geräte in den Keller oder die Schublade, um dort zu
verstauben. Viele von diesen wären eigentlich noch weiter nutzbar für Menschen im Saarland und
müssten nicht unter hohem Ressourcen- und Energieeinsatz unter oftmals prekären
Arbeitsbedingungen neu produziert werden. Weltveränderer e.V. wird auch dazu informieren, wie
digitale Alltagsgegenstände in oft weit entfernten Weltregionen produziert oder programmiert
werden und welche Auswirkungen dies auf Mensch und Umwelt hat.
Weltveränderer e.V. möchte gerne zusammen mit Privatpersonen und anderen Organisationen die
Initiative ergreifen und PCs und Notebooks mit Menschen im Saarland zusammen bringen
(natürlich kostenlos), welche diese gut gebrauchen können. Als Verein, welcher zu Themen der
globalen Nachhaltigkeit arbeitet, wird Weltveränderer e.V. in den kommenden Wochen darüber
hinaus begleitend dazu informieren, wie Alltagsgegenstände oft in weit entfernten Weltregionen
produziert werden und welche Auswirkungen dies auf Mensch und Umwelt hat. Ist das faire
Digitalisierung oder eher nicht?
Ein wichtiger Schwerpunkt des Projektes wird in der Nutzung freier Software (Open Source) liegen,
da die gespendeten Geräte mit einem Linux-Betriebssystem neu überspielt werden.

Bild von Engin Akyurt auf Pixabay